Luftbilder nicht vergrößert anzeigbar


Warum kann ich mir die Fotos nicht vergrößert anzeigen lassen?

 

Weil wir vorsichtig sind im Umgang mit dem allgemeinen Persönlichkeitsrecht.
Dieses kann nicht nur dann verletzt sein, wenn ein Mensch auf einem Foto erkennbar ist, sondern bereits dann, wenn diejenigen Teile eines Anwesens, die von der Straßenseite nicht oder sehr schlecht einsehbar sind, weil sie z. B. umfriedet (hoher Gartenzaun) sind und somit der Privatsphäre zugerechnet werden müssen, mittels einer Luftbildaufnahme einsehbar sind.
Dies gilt vor allem dann, wenn persönliche Gegenstände oder Personen auf dem Bild zu erkennen sind. Hierbei spielt die Auflösung, d. h. der Detailgrad des veröffentlichten Fotos, eine wichtige Rolle. 
Als persönliche Gegenstände gelten einzelne Gegenstände im Garten oder auch PKW-Kennzeichen, jedoch nicht große Objekte wie etwa ein Swimming-Pool (selbst wenn die Nachbarn von seiner Existenz bisher nichts wussten).

 

Das  AG München hat in einem Urteil festgestellt, dass, wenn ein Bild nicht mit dem Namen und der Adresse eines Betroffenen verknüpft ist und persönliche Gegenstände oder Personen nicht auf einem Bild zu sehen sind, die Intensität des Eingriffs als sehr gering gilt und somit das schutzwürdige Interesse des Luftbildfotografen an der Ausübung des Gewerbebetriebes überwiegt.

(siehe Urteil des AG München vom 19.08.2009,  AZ 161 C 3130 09)


Um aber generell keinen Grund zur Klage zu geben, verzichten wir auf die Option der vergrößerten Darstellung.